Hier gehts zum Informationsportal Erbefacts

Registrieren

Sie haben noch keinen Login? Jetzt Registrieren

Austria
de
Belgium
fr de nl
France
fr
Headquarters
Italy
it
Netherlands
nl
Poland
pl
Switzerland
de fr it
United Kingdom
en
Россия (Russia)
ru
中華人民共和國 (China)
cn
India
en
USA
en
Erbe Headquarters
Erbe Worldwide

Please choose a website and your preferred language.

Zum Inhalt springen

ENDOAkademie

Theoretisches und praktisches Ausbildungsangebot in verschiedenen Bereichen der flexiblen Endoskopie

ESD-Workshops-Wendisch-Rietz.jpg

Seit über 10 Jahren hat sich die ENDOAkademie zum Ziel gesetzt, das
theoretische und praktische Ausbildungsangebot in verschiedenen Bereichen der flexiblen Endoskopie zu verbessern.

Basierend auf den Vorschlägen der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs-und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) wurde ein multizentrisches Kurssystem entwickelt, das eine strukturierte und didaktisch optimierte präklinische Ausbildung an Modellen ermöglicht..

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Alle Kurse werden von den jeweiligen Landesärztekammern zertifiziert.

 

 

ERCP-Grundkurs:

  • Donnerstag, 16. Mai 2019
  • Freitag, 17. Mai 2019

Universitätsklinikum Frankfurt, Medizinische Klinik I,
Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt
Leiter: Prof. Dr. Jung / Prof. Dr. Zeuzem
Gebühr: € 500,00
Partner/Unterstützer: Boston Scientific, Erbe, Olympus

Kursinhalt:
Der ERCP-Grundkurs führt in einem praxisnahen Training an Modellen
in die endoskopischen Techniken der ERCP ein. Ziel des Kurses ist, die
Spiegelung mit dem Seitblick gerät und die gängigen Eingriffe am Gallenwegsystem (gezielte Sondierung der Papille sowie des intrahepatischen Gangsystems, Steinentfernung, Stenteinlage, Papillotomie) zu erlernen und an den realitätsnahen Phantomen zu üben. In einem allgemein-theoretischen Kursteil werden darüber hinaus Aspekte zur Geräte- und Material kunde, zum Strahlenschutz, der Risikominimierung und dem Komplikationsmanagement und der Einsatz von Alternativmethoden beleuchtet, und es werden den Teilnehmern die häufigen Erkrankungen des bilio pankreatischen Systems nahegebracht. Eingängige Video-Falldemonstrationen ergänzen die Ausbildung.

ERCP-Interventionskurs:

  • Donnerstag, 19. September 2019
  • Freitag, 20. September 2019

Robert-Bosch-Krankenhaus, Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie,
Auerbachstr. 110, 70376 Stuttgart
Leiter/Ort: Prof. Dr. Albert
Gebühr: € 500,00
Partner/Unterstützer: Boston Scientific, Erbe, Olympus

Der ERCP-Interventionskurs ist konzipiert für Ärzte, die bereits über
Erfahrung verfügen (die Spiegelung mit dem Seitenblickgerät sollte bereits eingeübt oder zuvor der ERCP-Grundkurs der ENDOAkademie absolviert sein). Er dient dazu, spezielle Techniken der ERCP kennenzulernen und an den realitätsnahen Phantomen zu üben. Hierzu gehören die Papillotomietechniken (inkl. PreCut, Nadelmesser), postoperative Anatomie, komplexe Steintherapie und Pankreasgangstenting sowie das Management der Gallenwegsverletzungen. Das Anwenden eines Cholangioskops durch den Teilnehmer wird zudem angeboten. Diese Techniken werden in Videobeispielen und Vorträgen demonstriert und an gezielt für diese Techniken konzipierten Phantomen geübt.

 

Koloskopie-Grundlagen und Interventionen:

  • Freitag, 20. September 2019       
  • Samstag, 21. September 2019                 

Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden, Raum D 99 303 / Besprechungsraum Urologie (UG) und Endoskopie,
Ludwig-Erhard-Str. 100, 65199 Wiesbaden
Leiter: Prof. Dr. Kiesslich
Gebühr: € 500,00
Partner/Unterstützer: Boston Scientific, Erbe, Fujifilm, Norgine, Ovesco, Roche

Kursinhalt:
Der Kurs richtet sich an Anfänger und fortgeschrittenere Endoskopiker.
Themen sind: Standard-Koloskopie mit Hinweisen zur Lösung von technischen Problemen und die Vorstellung von zukunftsweisenden Entwicklungen, die eine Erweiterung der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten über den alltäglichen Standard hinaus bieten. In Vorträgen und Videodemonstrationen werden physiologische und pathologische Koloskopie-Befunde präsentiert und interventionelle Techniken wie Injektionstherapie, Clipping insbesondere mit dem OTSC® System, Fibrinkleberinjektion, APC, Polypektomie, Ballondilatation und Stentapplikation vorgestellt.

Im praktischen Teil werden in Kleingruppen die zuvor theoretisch
erarbeiteten Techniken der Diagnostik und interventionellen Therapie am Phantom trainiert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit das endodrive®-System einzusetzen.

 

 

COCS GMBH
Rosenheimer Str. 145c
81671 München
Tel. 089 – 89 06 77 - 0
Fax 089 – 89 06 77 - 77
E-Mail: martina.luisetto@cocs.de
www.cocs.de

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Alle Kurse werden von den jeweiligen Landesärztekammern zertifiziert und bei der DGVS zur Zertifizierung eingereicht.