Hier gehts zum Informationsportal Erbefacts

Registrieren

Sie haben noch keinen Login? Jetzt Registrieren

Austria
de
Belgium
fr de nl
France
fr
Germany
Italy
it
Netherlands
nl
Poland
pl
Switzerland
de fr it
United Kingdom
en
Россия (Russia)
ru
中華人民共和國 (China)
cn
India
en
USA
en
Erbe Headquarters
Erbe Worldwide

Please choose a website and your preferred language.

Zum Inhalt springen

Hilfe für Laos

Im November erhielt Professor Volker Schöffl von Regionalmanager Christoph Trienes und Gebietsleiter Markus Bittel den VIO-Generator samt Zubehör für die laotische Klinik.

Erbe spendet VIO-Gerät für Provinzkrankenhaus in Südostasien

Die geografische Abgeschiedenheit stellt das südostasiatische Laos vor große Herausforderungen. Das strukturschwache Land  benötigt dringend medizinische Unterstützung.

Indochina ist touristisch mittlerweile bestens erschlossen, Investitionen in die Infrastruktur haben insbesondere in Thailand und Vietnam das Wirtschaftswachstum begünstigt. Das dünnbesiedelte Laos befindet sich dagegen abseits der Touristenziele. Es verfügt über keinen Zugang zum Meer und leidet noch heute unter den Hinterlassenschaften des Vietnamkriegs, der auch in Laos große Zerstörungen angerichtet hat. Armut ist allgegenwärtig, viele Siedlungen liegen sehr abgelegen und die Straßen befinden sich in schlechtem Zustand. Die  wenigen Krankenhäuser können von der Bevölkerung oft nur schwer erreicht werden. Dort fehlen medizinische Gerätschaften und qualifiziertes Personal. Zudem ist die Grenzregion zum Nachbarland Vietnam unsicher: Tausende Blindgänger rosten dort im Boden vor sich hin und bedrohen die Bevölkerung.     

Die Kinder- und Medizinhilfe Laos ist ein gemeinnütziger Verein, der in Kooperation mit der Sozialstiftung Bamberg mehrere Krankenhäuser in Laos unterstützt. Dort engagiert sich auch der Bamberger Sportmediziner Professor Volker Schöffl. Im Oktober trat er an unseren Außendienstmitarbeiter Markus Bittel heran, um ihn auf die prekäre Lage vor Ort hinzuweisen und bat unser Unternehmen um ein Angebot für ein kostengünstiges Chirurgiegerät. „Die medizinische Versorgung in den ländlichen Regionen ist katastrophal“, erklärte Schöffl. „Derzeit helfen wir beim Aufbau einer OP-Einheit in einem Distriktkrankenhaus in der Khamouane Provinz und arbeiten eng mit den laotischen Kollegen zusammen.“ Unsere Geschäftsleitung entschloss sich kurzerhand, den Ärzten einen tropentauglichen VIO-Generator samt Zubehör zu spenden.